Workshops

... dabei sein 2018!


Ferien, Freizeiten, oder Seminare mit Angeboten eindrucksvoll abrunden – EVENTS auflockern, TEAMTRAININGS ergänzen oder als HIGHLIGHT



  Integrierter Workshop

Es lassen sich vorhandene Mittel und Einrichtungen vor Ort nutzen. Der Workshop wirkt als MACH-MIT-AKTION, die Gäste werden zu Teilnehmern und können auch was mit nach Hause nehmen.


  Ferien Workshop

Jungen Erwachsene, Jugendliche und Kinder ERKUNDEN (mittlerweile ungewohnte) Werkstoffe wie Holz, Metall, Stein – aber natürlich auch Wand und selbst hergestellte Farbe. Ideen finden Ausdruck – die Werke überraschen mit fantasievollen Ansätzen und sind sehenswerten Kreationen.


  Camp Workshop

Gerade Malen mit Öl oder Meißel aus Stein erfordern Geduld und einen „längeren Atem“. Hier heißt es vor allem: dran bleiben! – Weil die ERFAHRUNG prägend sein kann, bleibt der Camp Workshop in Erinnerung. Die Erzeugnisse können sich auf jeden Fall sehen lassen. Gemeinsames Einkaufen, Kochen und Reden bei Tee oder Kaffee runden das Camp Erlebnis ab. Daran Teilnehmende reduzieren für kurze Zeit ihre Umwelteindrücke, um neue Erfahrungen hinsichtlich ihrer eigenen Person zu machen.



Für alle Workshops gilt: Wir machen Gruppenerfahrungen, fördern unser gesundes Selbstbewusstsein und entwickeln unsere Fertigkeiten weiter. – Die Fähigkeiten dazu haben wir allemal.




Sven Piepkorn:

Bild "bmfz:logo_sp_positiv.png"

Postalische Adresse:

Wörthstr. 7
37085 Göttingen
zurück zur Seite - - > piepkorn.de
E-Mail senden an sven@piepkorn.de
+4955120191002    Mo–Fr 9:00–17:00 Uhr




I n h a l t e


Geschick und Kunstfertigkeit im Umgang mit diversen Ausdrucksmöglichkeiten in Technik und Material – auch mit geringen Mitteln erzeugen Teilnehmende eigene künstlerische Werke. Die Teilnahme fördert das Erproben und Experimentieren. Erlebnisse erweitern den Blickwinkel und helfen dabei aus vorurteilsgeprägten (Selbst-) Einschätzungen herauszukommen bzw. sie helfen den Mit-Machenden dabei Glaubenssätze zu verändern, die ihnen nicht gut tun, wie: „Ich kann das nicht“!

Die Teilnehmenden erleben sich selbst durch ihr Tun und können die gesammelten positiven Selbsterfahrungen als Erfolg in der Gruppe empfinden. Diesen selbst erarbeiteten Wert und mit neu entstandenem Bewusstsein ist es möglich diese positive Erfahrung in den Alltag zu übertragen.

Im Workshop wird ein künstlerischer Rahmen geboten, der Halt bietet und zur Selbsthilfe auffordert. Es werden Hilfestellungen angeboten, um zu einem aktiven und produktiven Einsatz der eigenen Kräfte und Fähigkeiten zu gelangen. Die Atmosphäre fördert die kollegiale Kooperation und das Miteinander im Erlernen von Selbstfertigkeiten und das Erleben von Erfolg aus selbst erarbeiteten Zielen.


R ü c k b l i c k

Wer sich nicht mehr erinnert oder Genauestes dazu bei piepkorn.de/Werkstatteinblicke.html erfahren will, kann gerne noch mal unter dem Link die Offene Werkstatt in der igs besuchen.

Wie alles, was funktioniert, sind die Workshops als Event-Projektwoche auch von AWO piepkorn.de/Potenzialentwicklung.html JSN sowie IB West piepkorn.de/Projektwerkschau.html, der BFGö http://piepkorn.de/Offenes Atelier.html und von 2013–2016 auch von der EKS als AG ausgerichtet worden; Fragen und Anregungen beantworte ich gerne - - >Kontaktseite


K o n t a k t


Gerne nehme ich zu Ihnen Kontakt auf.

Über mich:

Als Zeichnner und Grafiker begann ich in einer Werbeagentur Anfang der 90er Jahre, studierte dann die Kommunikationswirtschaft, machte die Abschlussprüfung als Kommunikationsfachmann, qualifizierte mich an der Akademie für Absatzwirtschaft in Kassel als Werbeleiter weiter und richtete Praktikanten für ihr Grafik/Design/Typografie Studium und den Beruf als Mediengestalter/innen einen Ausbildungsplatz ein. Heute, als freischaffender Künstler, leite ich die Offene Werkstatt der igs-Göttingen/Geismar und Bildhauer-Workshops an, liefere meine Scribbles Medienagenturen zu, bin Layouter eines renommierten Göttinger Stadtmagazins und arbeite von Zeit zu Zeit als Szenenbild-Assistent* - - >  und telefonisch zu erreichen unter 055120191002



Name
Mail
Nachricht
Spamschutz: Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe ein.
1 plus 1*
 * Pflichtfeld
 





*Hier bei der Ausstattung des Szenenbildes für die Dreharbeiten Februar 2017

zum Kurzfilm WhitecollarUpgrade : Harderfilm Bernhard/Clark Produktion

R e f e r e n z e n


Durchführung von umF-Projekten für die JSN,
künstlerisch-handwerkliches Gestalten mit
unbegleiteten männlichen Flüchtlingen
in Göttingen seit 4/2015

Leitung der Offenen Werkstatt,
in der Mittagsfreizeit, Clubangebot Wahlbereich
an der IGS Geismar / Göttingen seit 2/2014

Kooperativen Gesamtschule Moringen,
mit Selbstsicherheit seiner eigenen instinktiven Reaktion zu vertrauen

den Angreifern so mit der notwendigen Härte entgegentreten oder auch andere zu Verteidigen
Grundkurs 6/2014

Trainingseinheit zur Unterstützung von Kindern in der Karate-Akademie
Göttingen mit Hilfe der Visualisierungs-Methode zur Imagination
als Vorbereitung auf Turniere in 12/2013

Schulprojekt AG Erich-Kästner-Schule zur Fassadengestaltung
der Tiefgarage im Elmweg,
Göttingen / Grone seit 10/2013

Kurs zur künstlerischen Standpunktbestimmung
an der BFGö Medienwerkstatt in 9/2013


I m p r e s s u m


Verantwortlich i.S.v. von Presserecht, § 6 Teledienstgesetz
und § 55 Abs. 2 RStV, ist der staatlich geprüfte Kommunikationsfachmann, Zeichner, Maler, Bildhauer, Konzeptioner Sven Piepkorn, er hat die Steuernummer: 20/134/02664

Kunst-Urhebergesetz
§ 22 „Bildnisse dürfen mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden” ..........
§ 33 „Mit Freiheitsstrafe ... oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer entgegen § 22 ein Bildnis verbreitet oder öffentlich zur Schau stellt.

Sven Piepkorn ist in der Wörthstraße 7,
37085 Göttingen zu finden, und dort per Telefon unter 0551.20191002
oder via E-Mail sven@piepkorn.de erreichbar.


G a l e r i e


Klosterkirche Nikolausberg, Oktobermarkt 2017 – Steinskulpturen

Bild "bmfz:SP_Holzschild.png"